EUROPA IST
UNSERE SACHE
 
 
 

»Die Europäer müssen in Europa nicht nur mitwirken können. Sie müssen Europa auch als ihre Sache begreifen lernen.«

Roman Herzog

Das große Freiheitsjahr 1989 hat mein Interesse für Politik und für Europa geweckt. Der Fall der Mauer und der Fall der Grenzen, die errungene Freiheit und die gewonnenen Freiheiten haben ein anderes Europa möglich gemacht, als ich es in meiner Kindheit erlebt habe. Dieses Europa ist mein Schicksal geworden. In unterschiedlichsten Weisen habe ich in den letzten Jahren versucht, einen aktiven Beitrag zu leisten – als Mitarbeiter in der Europäischen Kommission genauso wie als Lehrbeauftragter im Hörsaal, als Manager internationaler Bildungsprogramme genauso wie in ehrenamtlichen Funktionen auf österreichischer und europäischer Ebene.

Die aktuellen Diskussionen über die Zukunft Europa, die Infragestellung der Integration und des liberalen europäischen Gesellschaftsmodells und das Aufkommen neuer europafeindlicher Kräfte haben mich motiviert, mich wieder politisch zu engagieren und die Öffentlichkeit zu suchen. 

Denn Europa ist unsere Sache!

»Liberale Perspektiven für Europa«

2018 habe ich gemeinsam mit Angelika Mlinar den Sammelband »Liberale Perspektiven für Europa« herausgegeben. 

Politikerinnen und Politiker und Europaexperten zeichnen in ihren Beiträgen die Eckpunkte einer liberalen zukunftsgerichteten Europapolitik. Damit setzen wir ein klares Zeichen gegen neue Nationalismen, rückwärtsgerichtete Schrebergartenpolitik. 

Zu den Schwerpunkten »Demokratisches Europa«, »Wettbewerbsfähiges Europa« und »Sicheres Europa« zeigen wir konkrete Lösungen auf. 

BLOG

„Weltpolitikfähig“: Junckers Vermächtnis

„Es ist an der Zeit, dass Europa zum souveränen Akteur auf der Weltbühne wird.“ Man darf Jean-Claude Juncker letzte Rede zur Lage der Union wohl auch als sein europapolitisches Vermächtnis lesen: Eindrucksvoll zeichnet es darin das Bild eines souveränen Europas, das demokratisch, solidarisch und entscheidungsfähig seine Rolle in der Welt gefunden hat, zum global player geworden ist

Spitzenkandidaten gesucht!

Das Rennen um die europäischen Spitzenpositionen der nächste Periode ist seit heute eröffnet: Mit EVP-Fraktionschef Manfred Weber ist ein erster Kandidat in den Ring gestiegen und es wird spannend sein, wie sich die großen Fraktionen in den nächsten Wochen personell positionieren. Damit wird bereits zum zweiten Mal die Europaparlamentswahl auch zur Vorentscheidung über die Besetzung der

Der Herbst wird noch heißer

Nach einem weiteren Hitzerekord-Sommer lässt sich heute schon eines mit Sicherheit sagen: europapolitisch wird der Herbst noch heißer! Die Union steht mit dem nahenden Brexit, den beginnenden Verhandlungen um das mehrjährige Budget und die europäischen Förderprogramme und offenen Fragen in der Währungspolitik im letzten Arbeitsjahr dieses Parlaments und dieser Kommission vor zentralen Herausforderungen. Die ständige